Täter Opfer Ausgleich (TOA)

Im Rahmen des Täter-Opfer-Ausgleichs bieten wir den Beteiligten einer Straftat an, den durch die Straftat entstandenen Konflikt und dessen Folgen zu klären, aufzuarbeiten und wiedergutzumachen.

Dies geschieht in einem gemeinsamen Gespräch unter fachlicher Begleitung einer Mediatorin.

Beauftragt wird die Fachstelle Täter-Opfer-Ausgleich durch:

  • Staatsanwaltschaft (nach Anzeige)
  • Jugendrichter (nach Anklage)
  • Beteiligte einer Straftat (Selbstmelder)

Unser Angebot richtet sich an Beschuldigte (Täter) zwischen 14 und 21 Jahren (gesetzliche Grundlage ist das Jugendgerichtsgesetz) und an Geschädigte (Opfer) ohne Altersbeschränkung.

Wir sind für Betroffene des gesamten Landkreises Böblingen tätig und führen bei Bedarf auch Gespräche vor Ort.

Unsere Fachstelle befindet sich zentral gegenüber dem Busbahnhof/ Bahnhof Böblingen.

Ein erklärendes Video über den Täter-Opfer-Ausgleich finden Sie unter der Rubrik Media.

Fachstelle für Mediation:

Neben dem Täter-Opfer-Ausgleich bietet die Fachstelle Menschen in verschiedenen Konfliktfeldern die Möglichkeit einer Mediation an.

Die Mediation ist eine Methode, die den Beteiligten, unter fachlicher Begleitung, zutraut, einen bestehenden Konflikt mit eigenen Mitteln zu lösen.

Tätigkeitsbereiche:

Jugendhilfe, Nachbarschaft, Teams, Sportvereine…

Wir bieten Geschädigten (Opfern) einer Straftat an:

  • Ihre Interessen aktiv wahrzunehmen
  • Die Folgen der Tat zu verdeutlichen
  • Gefühle wie Wut, Ärger und Enttäuschung zum Ausdruck zu bringen
  • Einen Schaden schnell und bürokratisch ersetzt zu bekommen

Wir bieten Beschuldigten (Tätern) einer Straftat an:

  • Zu ihrer Tat zu stehen und Verantwortung zu übernehmen
  • Zu erklären, wie es zur Tat kam und sich dafür zu entschuldigen
  • Zu zeigen, dass sie die Folgen für das Opfer nachvollziehen können
  • Den entstandenen Schaden wiedergutzumachen

Mediatorinnen im Täter-Opfer-Ausgleich:

  • Sind allparteilich
  • Geben einen sicheren Rahmen
  • Unterstützen die Aufarbeitungen der Straftat
  • Unterstützen die Suche nach Lösungen
  • Achten auf die Einhaltung der Vereinbarung

Ablauf eines TOA:

  • Die Staatsanwaltschaft/ das Gericht beauftragen die Fachstelle mit der Durchführung eines TOA
  • In getrennten Vorgesprächen werden die Betroffenen über das Strafverfahren und den Täter-Opfer-Ausgleich informiert
  • In einem gemeinsamen Ausgleichsgespräch zwischen den Konfliktparteien wird eine angemessene Wiedergutmachung vereinbart
  • Die Ergebnisse des Täter-Opfer-Ausgleichs werden an die Staatsanwaltschaft/ das Gericht übermittelt
  • Bei einer erfolgreichen Klärung erfolgt die Einstellung des Strafverfahrens oder Strafmilderung
  • Der Täter-Opfer-Ausgleich ist sowohl für Geschädigte als auch für Beschuldigte ein freiwilliges Angebot, das zu jeder abgelehnt oder abgebrochen werden kann

 

Hier finden Sie ständig aktuelle Infos aus dem Bereich Täter-Opfer-Ausgleich:
Servicebüro für Täter-Opfer-Ausgleich und Konfliktschlichtung...>>

Täter-Opfer-Ausgleich einfach erklärt

weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage der Landesarbeitsgemeinschaft Täter-Opfer-Ausgleich Baden-Württemberg. www.toa-bw.de

350,8 KB
10.12.2018
197,8 KB
10.12.2018
163,9 KB
10.12.2018

Täter Opfer Ausgleich (TOA)
Fachstelle für Mediation
Talstraße 37
71034 Böblingen
07031 2181-165
07031 2181-151
info[at]toa-boeblingen.de
Kontaktformular

Sie erreichen den Täter-Opfer-Ausgleich montags, dienstags, donnerstags und freitags. Mittwochs ist die Fachstelle geschlossen.

Ansprechpersonen:

Antje Schmude

Karte anzeigen

Wir verwenden Google Maps zur Anzeige unserer Einrichtungen. Bei der Anzeige der Karten werden Informationen über die Benutzung an Google gesendet. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie die Karte anzeigen wollen, klicken Sie auf den folgenden Link.

Karte anzeigen