BannerbildBannerbild
 

Sommerferienaktionen der Jule Möckmühl

Am Montag den 01. August wurde für das städtische Ferienprogramm Möckmühl eine ganz besondere Aktion angeboten. Unter der Anleitung der JuLe – Betreuerinnen begaben sich die Kinder auf eine Traumreise, um durch diese ihr ganz eigenes Krafttier zu finden. Krafttiere sind in der spirituellen Welt Wegbegleiter, Beschützer und Verbündete. Die Eigenschaften eines derartigen Tieres kann die Kinder lehren, wie sie in bestimmten Lebenssituationen handeln sollten. Nach der intensiven Traumreise und der Begegnung mit dem persönlichen Krafttier wurde dieses dann aus Knete gemeinsam gestaltet und das dazugehörige Krafttierkästchen gebastelt. Anschließend wurden die Krafttiere im Ofen gehärtet und später mit ihren wichtigsten Eigenschaften in ihr jeweiliges Kästchen platziert. Zwischendrin gab es natürlich eine Pause mit einem kleinen Imbiss. Sichtlich stolz auf ihre Ergebnisse verließen die Kinder dann die JuLe - natürlich in Begleitung ihres Krafttieres.

 

Am Dienstag den 02. August gab es unter Anleitung von Marjana Dalinger einen Aquarellmalkus für JuLe-Familien. Pro Familie war mindestens ein erwachsener Elternteil/Oma/Opa dabei. Es wurde das Erstellen von einfachen Tierformen erlernt, das Mischen von Farbentönen geübt und auch das Zusammenspiel von Wasser und Farben aktiv erlebt. Mit viel Spaß und Hingabe wurden so in der Familie verschiedene Aquarelltechniken erlernt und ausprobiert und wahre Kunstwerke erschaffen. Natürlich gab es auch eine Pause, die mit reger Unterhaltung und köstlichen Snacks ausgefüllt war.

 

Mit einer Gruppe JuLe-Kinder ging es am Mittwoch den 03. August in die Wilhema nach Stuttgart. Um möglichen Staus zu entgehen, wurde gemeinsam mit dem 9- Euro-Ticket Bahn gefahren.
Da einige Kinder noch nie Zug gefahren sind, war schon die Reise in Bahn, S-Bahn und U-Bahn ein kleines erstes Abenteuer. In der Wilhelma angekommen ging es dann auf einen gemeinsamen Rundgang. Besonders bestaunt wurde das 2013 neu errichtete Affenhaus, die Elefanten, Löwen und Esel, aber auch die schönen Pflanzenhäuser mit ihren Blumen und Koiteichen fanden Bewunderer. Da der Mittwoch ein sehr heißer Tag war, wurden die aufgestellten Rasensprenger der Wilhelma von den Kindern als willkommene „Dusche“ zur Abkühlung genutzt. In der Mittagspause gab es dann Pommes und Würstchen für alle.
Besonders spannend waren für einige Kinder natürlich auch giftige Tiere wie Klapperschlangen, Frösche und große Spinnen. Die große Eisrunde für alle durfte natürlich zum Schluss nicht fehlen. Eine rundum gelungene Aktion!

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 19. September 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen