BannerbildBannerbild
 

Diktatur 2.0. – Vortrag von Kai Strittmatter

Wie China den Totalitarismus neu erfindet und uns dabei herausfordert

 

Am 27. Oktober um 19.00 Uhr laden das Regionale Demokratiezentrum Böblingen in Kooperation mit dem Verein für Jugendhilfe, den Museumsfreunden Böblingen e.V. und dem Landratsamt herzlich zum Vortrag von Kai Strittmatter in die Aula der Gottlieb-Daimler-Schule II in Sindelfingen ein. Der frühere China-Korrespondent und Buchautor wird über die Mechanismen der Diktatur, den Umbau Chinas und die daraus resultierenden Herausforderungen für die Demokratie in Deutschland sprechen und sich im Anschluss Ihren Fragen stellen.

 

China ist einer der Motoren der Weltwirtschaft. Gleichzeitig ist heute klar: China ist auch unser Rivale in einem neuen Wettbewerb der Systeme. Unter Staats- und Parteichef Xi Jinping erfindet sich der autoritäre Staat neu. China marschiert selbstbewusst in die Welt, gleichzeitig gewährt sich sein System ein Update mit den Instrumenten des 21. Jahrhunderts. Peking setzt auf Big Data und künstliche Intelligenz wie keine zweite Regierung. Die Kommunistische Partei glaubt, den perfekten Überwachungsstaat schaffen zu können. Das Ziel ist die Kontrolle der Partei über alle und alles.

 

Kai Strittmatter hat den größten Teil seines Lebens der Beobachtung und Beschreibung Chinas gewidmet. So studierte er Sinologie in München, Xi’an und Taipeh. Von 1997 bis Ende 2018 war er Korrespondent der Süddeutschen Zeitung in Peking. Über China hat er mehrere Bücher geschrieben, zuletzt erschien „Die Neuerfindung der Diktatur“, das von der Washington Post zu einem der Bücher des Jahres 2020 gewählt wurde.

 

Die Veranstaltung ist eine Maßnahme des Demokratiezentrums Baden-Württemberg. Das Demokratiezentrum wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg aus Landesmitteln, die der Landtag von Baden-Württemberg beschlossen hat, und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 05. Oktober 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen