Neuigkeiten

Seifenblasen im Novemberregen

Das Spielmobil unterwegs in Möckmühl

Selbst das Novembergrau und der Regen konnte die Kinder nicht abschrecken: in den Herbstferien kamen fünf Kinder zum Spielmobil. Das Dach der Grundschule Möckmühl bot Schutz vor dem Regen, und so konnten Spiele aus dem Spielmobil ausgepackt werden.

Schnell trafen sich zwei Kinder zum Duell beim Dosenwerfen. Und siehe da, die Erwachsenen hatten in dieser Disziplin das Nachsehen, genau wie beim Mikado. Die Jungen interessierte sich derweil fürs Fußball spielen. Schnell hatten sie ein Tor aufgestellt und versuchten nicht etwa Tore zu erzielen, sondern sahen einen Wettbewerb darin, möglichst die Torpfosten abzuschießen.

Riesenspaß machten auch die großen Seifenblasen. Mit dem „Riesenseifenblasenmacher“ spurteten alle über den Schulhof der Grundschule, schillernde Blasen hinter sich herziehend. Mit weniger körperlichem Einsatz fand ein Outdoor „Mensch ärgere Dich nicht“ statt. Und den krönenden Abschluss bildete ein Junge, der sich selbst aus Bodenmatten eine wasserdichte „Ritterrüstung“ bastelte – sehr kreativ.

Von den Pfingst- bis zu den Herbstferien war das Spielmobil des Vereins für Jugendhilfe e.V. 2021 in Möckmühl unterwegs. Wir bedanken uns herzlich bei der Grundschule Möckmühl und der Stadt Möckmühl für die Bereitstellung der Plätze.

JuLe, Schulsozialarbeit und Station freuen sich schon auf 2022, wenn es wieder heißt: Spiel und Spaß mit dem Spielmobil!