Qualität in der Suchthilfe

Im März 2018 fand die Rezertifizierung der stationären Suchthilfeeinrichtungen an den Standorten Börstingen und Fellbach statt. Gleichzeitig erfolgte die Überleitung von der DIN EN ISO 9001:2008 auf die DIN EN ISO 9001:2015. Damit haben wir den großen Schritt hin zu einem QM System auf dem neusten Stand vollzogen.

Sowohl in den Rehabilitationseinrichtungen als auch in den Suchthilfezentren im Landkreis Böblingen und der Jugend- und Suchtberatung / Kontaktladen Heilbronn orientiert sich das Qualitätsmanagement an der Normenreihe der DIN EN ISO 9001:2015.
Es ist immer wieder eine große Herausforderung den Erwartungen unserer Kooperationspartner und KlientInnen gerecht zu werden. Mit der ständigen Arbeit an und Verbesserung der Qualität wollen wir diesen Ansprüchen gerecht werden.

Im Mittelpunkt stehen

  • eine hohe Beratungs, Betreuungs und Behandlungsqualität für die Klienten und Klientinnen und deren Angehörige,
  • qualifizierte und engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit Kostenträgern und Kooperationspartnern

Daher sind wir mit allen beteiligten Partnern in regelmäßigem Austausch über die Zufriedenheit mit unseren Leistungen und der Zusammenarbeit.

Unsere Prozesse und Strukturen werden regelmäßig daraufhin überprüft, ob sie in ausreichendem Maße geeignet sind, die Ergebnisse zu erreichen, die wir mit unserer Arbeit erzielen möchten.

Zertifiziert sind folgende Einrichtungen

Das GSB Qualitätssiegel Reha

Mit dem Qualitätssiegel des GSB e.V. entsprechen die zertifizierten Rehabilitationseinrichtungen den aktualisierten Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 und den Anforderungen gemäß der Vereinbarung zum Qualitätsmanagement nach § 20 Abs. 2a SGB IX (Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation – BAR).

Die sieben Grundsätze des Qualitätsmanagements

Die sieben Grundsätze der DIN EN ISO 9001:2015 umschreiben unseren Handlungsleitfaden, der in unserer täglichen Arbeit eine Rolle spielt. Diese stehen gleichwertig nebeneinander und bestimmen unseren professionellen Anspruch an Therapie, Beratung und Begleitung der Menschen, die zu uns in die Einrichtungen kommen.

  • Kundenorientierung
  • Führung
  • Engagement von Personen
  • Prozessorientierter Ansatz
  • Verbesserung
  • Faktengestützte Entscheidungsfindung
  • Beziehungsmanagement

Datenschutz/Qualitätsentwicklung

Jörg Pauly

Telefon:

07031 2181-118

E-Mail Datenschutz:

datenschutz[at]vfj-bb.de

E-Mail QM:

pauly[at]vfj-bb.de

Kontaktformular