Neuigkeiten

Unterwegs mit dem Spielmobil

Im Einsatz in Möckmühl

„Es hätte wärmer sein können und die Sonne scheinen“ so die Worte des 11 jährigen, der bei der ersten Spielmobil-Aktion der Schulsozialarbeit in den Pfingstferien dabei war.

Die Idee: Die Schulsozialarbeit Möckmühl bereist mit einem Spielmobil die umliegenden Gemeinden (und selbstverständlich auch Möckmühl selbst!) und bietet den Kids des Jagsttal-Schulverbundes Möckmühl und Jagsttalgymnasiums Möckmühl zwei Stunden Spiel und Spaß, gute Gespräche und einfach Abwechslung vom „Corona-Alltag“ - unter Beachtung der AHA-Regeln natürlich.

Und so bepackte das Team der Schulsozialarbeit das weiße Spielmobil mit der blauen Hand mit: Federball, Boule, Ringewurfspiel, Fußball, Basketball und Vielem mehr. Erster Einsatz- und Spielort war das Basketballfeld am Schulzentrum Möckmühl. Und die angemeldeten Kinder durften das Spielmobil eröffnen. Dabei stand ihnen neben dem Spielfeld auch der Kletterstein zur Verfügung – Pausenhofspiele mal ganz anders.

„So etwas können Sie nochmal anbieten, vielleicht kommen dann noch mehr Kinder“, so die abschließende Worte eines 13 jährigen Teilnehmenden. Und genau das ist auch geplant: In den Sommerferien soll das Spielmobil wieder auf die Reise gehen.

Diesmal hoffentlich mit viel Sonne, mehr Kindern und wie ursprünglich geplant nicht nur in Möckmühl, sondern auch im Umland. Einen herzlichen Dank an die Schulen, die den ersten Einsatzort des Spielmobils am Schulzentrum Möckmühl möglich machten und ein Dankeschön an die bereits angesprochenen Gemeinden, die Plätze zur Verfügung stellen würden!